Föhnfest 2016

Föhnfest 2016

Auch heuer konnten die Studierenden des ersten Jahrgangs am Medienkolleg im Rahmen der Kulturpartnerschaft pArt mit der Kulturbäckerei einen intensiven Workshoptag im Rahmen des heurigen Föhnfestes genießen:

workshopliminationweb

Momente, in denen das Alte nicht mehr richtig erscheint und doch noch nachwirkt, aber das Neue sich noch nicht eindeutig zeigen will, fordern uns alle immer wieder – sowohl auf persönlicher als auch auf gesellschaftlicher Ebene heraus. Den hier notwendigen kreativen und angstfreien Umgang mit Unsicherheit, Vieldeutigkeit und Veränderung konnten die TeilnehmerInnen des Workshops LIMINALITÄT – IM ZWISCHENRAUM LEBEN mit Peter Hofmann und Paola Bortini lustvoll erproben. Dass gerade diese Übergangsphasen mitunter ein enormes Potenzial der Erneuerung und Kreativität eröffnen, galt es mutig zu entdecken.

workshopschauspielimprovisationweb

Blitzschnelle Wortassoziationen, kreative Improvisationsübungen oder das Modifizieren von plötzlichen Freeze-Szenen waren mit vielen anderen wertvollen Erfahrungen im Umgang mit eigenen Rollen und unerwarteten Reaktionen anderer im Fokus des Workshops SCHAUSPIEL UND IMPROVISATION mit Johanna Huter. Die gemachten Erfahrungen werden mit Sicherheit in die eine oder andere herausfordernde Alltagssituation einfließen oder hilfreich die Entwicklung des nächsten Drehbuchs beflügeln!

workshopstopmotionweb

Im Workshop STOPMOTION / PIXILATION mit Toni Schade und Lucia Jonglar ging es nach einer spannenden und unterhaltsamen Einführung in die Grundlagen des Animationsfilmes gleich intensiv ans eigene Werk: mit Handy, App und witzigen Ideen schufen die Teams in kürzester Zeit erstaunliche Trickfilme, die sie auch gleich noch selber vertonten und am darauffolgenden Tag bereits in der Bäckerei der Öffentlichkeit präsentieren konnten.

workshopsoundweb

Den gesamten Ablauf einer Musikproduktion konnten die TeilnehmerInnen des Workshops EINFÜHRUNG IN DIE MUSIK- UND SOUNDPRODUKTION mit der Modular Music Academy kennenlernen und anhand des Musikprogramms Ableton Live auch gleich den entsprechenden Workflow erproben, um selber Tracks zu entwickeln, die potenziell den ersten Baustein einer eigenen Filmkomposition bilden könnten!

workshopdunkelkammer1web

workshopdunkelkammer2web

Das fast schon vergessen geglaubte, aber uneingeschränkt faszinierende Prozedere der analogen Fotoentwicklung war im Fokus des Workshops DUNKELKAMMER/ ANALOGE BILDAUSARBEITUNG mit Daniel Jarosch, Michael Haupt und Patrick Ausserdorfer. Mit alten Fotokameras machten sich die TeilnehmerInnen auf die Suche nach Motiven, die durch die spezielle Ästhetik der Schwarz-Weiss-Fotografie ganz besonders zur Wirkung kommen sollten. Ohne die Fotos – wie in der digitalen Fotografie – immer gleich kontrollieren zu können, gewinnt der Moment, in dem die selber entwickelten Negativstreifen zum ersten Mal begutachtet werden können einen besonderen Zauber – von den auf Fotopapier ausgearbeiteten Positiven ganz zu schweigen!





Alle hier gezeigten Fotos stammen vom Medienteam des zweiten Jahrgangs am Medienkolleg (Nadine Kirchner, Anna Krepper, Christoph und Philipp Kaar), das auch heuer wieder das gesamte Föhnfest mittels Fotografie und Videodokumentation via Facebook begleitet.